05522-72471-30 hlw.st.josef@cnv.at

Eine Symbiose von Tradition und Moderne...

Aubildungsschwerpunkt Medieninformatik

Wir sind die einzige Schule in Vorarlberg, welche diesen Schwerpunkt anbietet.
Mehr erfahren...

Zeitgemäße Klassenräume...

Umfassende Ausbildung...

Sonderklassentrakt für EDV, Werken und Musik...

Modernste EDV Ausstattung...

Helle Pausenräume...

essenanmeldung
Anmeldung zur Mittagsverpflegung

menuplan
Menüplan
Mittagsverpflegung

klassenbuch
elektronisches
Klassenbuch

moodle
Moodle
e-Learning Plattform

facharbeiten2
Abschluss- und
Diplomarbeiten

termine-infos2
Termine, Informationen
Formulare Schüler

lehrerseiten
Lehrerseiten und
Supplierplan Lehrer

supplierplan
Supplierplan
Schüler

Informationen zum Schulbeginn 2017-2018

  • In den Sommerferien steht ein Journaldienst  jeden Dienstag von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr zur Verfügung (05522-73302).
  • Die Wiederholungsprüfungen finden am Donnerstag 07. September und am Freitag 08. September 2017,jeweils 08.00 Uhr, statt.
  • Erster Schultag ist Montag 11. September 2017. Die Schülerinnen sammeln sich um 08.00 Uhr vor dem Schulgebäude. Um 08.15 Uhr ist Eröffnungsgottesdienst in der Institutskapelle, zu dem auch die Eltern recht herzlich eingeladen sind. Danach erfolgt die Einweisung in die Klassen durch den Klassenvorstand.

Betriebsküche

Die Betriebsküche bleibt ab Freitag 30.06.2017, 13.00 Uhr bis zum Schulbeginn im Herbst 2017 geschlossen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Gästen und wünschen einen erholsamen Sommer!

Die notwendigen Informationen für den Beginn der Verpflegung im Schuljahr 2017-2018 sowie die Zugangsdaten werden rechtzeitig bekannt gegeben

Brotbackaktion 2HLWB

Mit viel Elan und Motivation arbeiteten wir, die Mädels der 2HLWB, während der letzten Monate am „Brotback-Projekt“.

Im Kochunterricht mit unserem Lehrer Herrn Rewitzer lernten wir zuerst die Theorie die wir für das Backen von Brot benötigten, anschließend konnten wir unser neu erworbenes Wissen bei der Herstellung unter Beweis stellen. Mit „Fohrenburger“ als Projektpartner an unserer Seite konnte bei der Zubereitung von unserem Kartoffel-Bier-Brot  nichts mehr schiefgehen.

Am Tag der offenen Tür und an mehreren Kochtagen boten wir unser selbst gebackenes Kartoffel-Bier-Brot zum Verkauf an.

Durch diese Verkaufsmöglichkeiten nahmen wir die beachtliche Summe von 1.000,- Euro ein, welche einem wohltätigen Zweck dienen sollte. Die Klasse 2HLWB entschied sich, dieses Geld der Kinderkrebshilfe Vorarlberg  zu spenden. Während des Ostergottesdienstes am Institut St. Josef wurde die Spende im Namen der 2HLWB Frau Wilfling, der Verantwortlichen für diese Institution, überreicht.

REWI_MG_2859

Auf diesem Weg wünschen wir Frau Wilfling und der Kinderkrebshilfe Vorarlberg alles Gute! 

 

 

 

Link zur Kinderkrebshilfe Vorarlberg:

Logo Kinderkrebshilfe

 

http://www.kinderkrebshilfe.at/das-sind-wir/landesverbaende/tirol-und-vorarlberg

Bierzapfwettbewerb

Am 29. März wurden 6 Mädchen (Julia Wirrer, Lea Kessler, Laura Mathies, Laura Mlakar, Madeleine Schöpf und Samantha Weitgruber) aus der 4HLWa zum Landeswettbewerb des Zipf-Zapf-Masters ins „Best Western“ Hotel in Feldkirch eingeladen.

Uns wurden dort viele Tricks gezeigt, wie das perfekte Bier gezapft wird. In diesem Rahmen konnten wir auch sehr viel Interessantes über das Genussmittel Bier erfahren. Die von uns gezapften Biere wurden von der Jury streng betrachtet und ausgewertet, trotz allem stand Spaß immer an erster Stelle.

Unter den ersten drei Finalisten und Finalistinnen stehen Laura Mathies, Madeleine Schöpf sowie ein Teilnehmer der HLT Bludenz.

Am 26. und 27. April 2017 werden Laura und Madeleine unsere Schule beim Bundeswettbewerb in Linz vertreten.

Wir freuen uns, dass uns die Möglichkeit gegeben wurde, an diesem Wettbewerb teil zu nehmen  und sind auf die Ergebnisse des Bundeswettbewerbes gespannt.

Bericht: Lea Kessler

BECK_Bild1 BECK_Bild 6

 

 

 

 

BECK_Bild 3 BECK_Bild 4 - Kopie BECK_Bild 2 - Kopie

 

 

 

 

Workshop „Gschäfta lerna“

Am 3.Marz 2017 machten sich die Schülerinnen der 2HLWA der HLW Feldkirch mit ihrem KV, Mag. Christine Neier, voller Vorfreude auf nach Dornbirn ins WIFI Campus.

In aller Frühe sind sie aufgestanden um bei dem Workshop, von dem die Lehrerin so begeistert erzählt hat, dabei zu sein.

Der Workshop „Eventagentur – Projekt: Verkauf von 2.000 Karten eines Konzertes“, den Frau Mag. Angelika Radl-Walser geplant und durchgeführt hat, war einfach, jedoch effizient aufgebaut.

Die Klasse wurde in 5 Gruppen aufgeteilt. Jede von ihnen hatte gleich zu Beginn die Aufgabe, sich einen Firmennamen für ihr Unternehmen, eine Eventagentur, zu überlegen. So konnten sich die Mädchen kreativ entfalten und die ausgewählten Namen führten zu dem einen oder anderen Lacher.

NEIE_IMG_3321

 

 

 

 

Die ersten Stunden vergingen wie im Flug und schon hatte jede Firma einiges in deren Projekten erreicht. Das Ziel der fiktiven Projekte bestand darin 2000 Karten für ein Konzert zu verkaufen. Dafür mussten die Gruppen Plakate malen, Presseartikel verfassen, Marketingkonzepte erstellen, Hörspots aufnehmen, Kalkulationen erstellen,…..

NEIE_IMG_3276NEIE_IMG_3285-1

 

 

 

 

Alle Hindernisse wurden von den Gruppen gemeistert, so endete schlussendlich fast kein Unternehmen mit einem Verlust. Am besten gefiel den Schülerinnen die praktische Arbeit. Zusammenfassend war der gesamte Workshop ein voller Erfolg und jede Schülerin hat etwas davon nach Hause mitgenommen. Sei es die Vorstellung eines eigenen Projekts, sei es Marketingerfahrung, Finanzleitung, Pressearbeit, Verkaufsleitung oder lediglich der Spaß an Teamarbeit.

NEIR_IMG_3323

 

 

 

 

Alles, was sie an diesem Tag gelernt haben, werden sie sicherlich in ihrem weiteren Leben benötigen.

Die VVG hat in der Entwicklung dieses Workshops tolle Arbeit geleistet. Auch für das ausgezeichnete Gratisessen im gebäudeeigenen Restaurant herzlichen Dank an die VVG.

Um 17:00 Uhr machte sich die gesamte Klasse mit neu erworbenen Eindrücken auf den Nachhauseweg.

Annika Hartmann, 2 HLWA

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Schulprofil

Wir möchten…

  • den Schülerinnen eine umfassende Allgemeinbildung vermitteln
  • eine solide fachliche Ausbildung ermöglichen

Wir stellen in den Mittelpunkt…

  • die Gesamtpersönlichkeit der Schülerinnen
  • erzieherische Werte und Grundhaltungen: Solidarität, Menschlichkeit, Urteilsfähigkeit, Kritikfähigkeit, soziale Kompetenz, Zivilcourage, Verantwortungsbewusstsein
  • ein wohlwollendes Miteinander von Schülerinnen, Lehrkräften und Erziehungsberechtigten

Wir fördern…

  • eine geschlechtssensible Erziehung
  • ein positives Selbstwertgefühl
  • den verantwortungsbewussten Umgang mit sich selbst und dem Umfeld

Wir bieten…

  • Multimediale Zentralbibliothek mit Internetzugängen (Bücher, Lernhilfen, Zeitschriften, CDs, Videos)
  • moderne EDV-Räume
  • Raum für Kreatives Gestalten
  • Zeichensaal
  • Zwei Lehrküchen, zwei Servierräume, eine Lehrbar
  • Eigene Betriebsküche und Speisesaal
  • Mittagsverpflegung: Zwei 3-gängige Menüs zur Auswahl (eines davon vegetarisch)

Rund 400 Schülerinnen besuchen unsere Schule. Diese werden von ca. 50 Lehrpersonen unterrichtet.

Da der Schulort Feldkirch zentral liegt und günstige Zug- und Busverbindungen bestehen, wird die Schule von Schülerinnen aus dem ganzen Lande besucht.
In der Schule können die Schülerinnen täglich zur Mittagszeit ein Menü einnehmen.



Q-HUM Schulprogramm zum Download

Schulprogramm 2014-2015 (729.4 KiB)

Schulprogramm 2012-2013 (254.0 KiB)

Schulprogramm 2016-2017 (1.3 MiB)


Termine

PDf Datei zum Download: Termine-2016-2017

 Onlineformular – Schülerdokumente zum Download

Ansuchen um Freistellung vom Unterricht

Name:*
Klasse:*
Gültige E-Mailadresse:*
Grund:*

Für einen Tag wählen Sie bei Datum von und Datum bis das gleiche Datum!

Datum von:*
Datum bis:*

z.B. Ganztägig, Vormittag, Nachmittag, 2. bis 4. Stunde usw.

Uhrzeit (von-bis):*
Hinweise:

Aus Sicherheitsgründen bitte wir Sie untenstehende Zeichenfolge in das darunterliegende Feld einzugeben.

Zeichenfolge: